Home / Anfahrt
Öffnungszeiten
Jugendwerkstatt
Ausbildung
Schulpflicht
Kontakt
Träger
Leitbild
Aktuelles
Tischlerei
Fotoalbum
Hauswirtschaft
Möbelshop
soziales Kaufhaus
Unterricht
Stellenangebote

 

 

 

 

                                                 

 

 

                  

                                              

 

 

 
 
 
Leitbild
 

 

Unser Leitbild ist die Grundlage unseres Handelns in der JW und unsere
Verpflichtung gegenüber


            - unseren Kunden (Teilnehmende, Jobcenter, Betriebe)
            - unseren Mitarbeitern/-innen
            - unseren Partnern
            - unserer Gesellschaft

von ihnen lassen wir uns an der Verwirklichung unserer Grundsätze messen.

 

 

 

                                                                                           

 
 
 
 
 
 
Die Jugendlichen stehen für uns im Mittelpunkt
 
 
                                                              Wir sehen sie als wertvolle Individuen.
 
 
 
 
 

########################################################################################################################################

 

 

Vorbemerkung: Gleichbehandlung der Geschlechter (Gender Mainstreaming)

 

 

 

   Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird für den Text die männliche Schreibweise gewählt. Hiermit ist gleichzeitig auch immer die weibliche Form gemeint

 

 

 

 

 

 

 

 ########################################################################################################################

 

 

Im Mai 1985 wurde die Jugendwerkstatt `Sozialer Briefkasten` Friesoythe gegründet, eine Einrichtung zur Linderung der hohen Jugendarbeitslosigkeit. Der Träger der Jugendwerkstatt ist der Sozialdienst Katholischer Männer e.V. Friesoythe (SKM). Der SKM Friesoythe versteht sich als Zusammenschluss und Gemeinschaft von Männern, die sich verpflichtet sehen, Menschen in Not konkret zu helfen. Der SKM richtet seine Hilfe und Dienste an alle Menschen in Not und/oder in Krisensituationen, unabhängig von deren Ursachen und unabhängig von Religionszugehörigkeit, Weltanschauung, Geschlecht, Nationalität etc. Die Hilfsangebote werden schwerpunktmäßig an Jugendliche und junge Erwachsene gerichtet.

Als Christen trauen wir der Vision, dass das Leben gelingen kann. Gott gibt jedem Talente und Möglichkeiten. Unsere Aufgabe ist es, sie zu nutzen.

Nächstenliebe und Solidarität bestimmen unser Handeln. Damit stehen wir in christlicher Tradition. Unsere Arbeit soll zur sozialen Gerechtigkeit, Chancengleichheit, Weltoffenheit und dem Schutz der Umwelt beitragen.

Wir beschäftigen, qualifizieren und beraten arbeitslose junge Menschen. Mit verschiedenen Beschäftigungsmodellen und einer sozialpädagogischen Begleitung ermöglichen wir ihnen eine fachliche Qualifikation und eine berufliche Integration. Zuweisungen erfolgen durch das Jobcenter Friesoythe (AGH), d.h. die Teilnehmer befinden sich im SGB-II Bezug.

Seit 2004 können Jugendliche mit besonderem, sozialpädagogischen Förderbedarf über das Projekt „Schulpflichterfüllung in Jugendwerkstätten ihren Berufsschulpflicht statt in der Schule in der Jugendwerkstatt nachkommen.

Parallel zur Jugendwerkstatt wird auch eine Ausbildungswerkstatt geführt. Dort werden 3-4 Jugendliche zum Tischler bzw. Holzbearbeiter ausgebildet.

Zur Zielgruppe dieser Angebote gehören vorrangig sozial benachteiligte, arbeitsmarktferne und individuell beeinträchtigte Jugendliche und junge Erwachsene. Wir bieten ihnen Hilfen an, die ihre berufliche Eingliederung soziale Integration fördern. Zur Realisierung der Angebote setzen wir qualifiziertes Personal ein.

Der Erfolg einer Maßnahme ist erreicht, wenn der Teilnehmer neue Fertigkeiten, Fähigkeiten und Verhaltensweisen im schulischen, beruflichen, persönlichen oder sozialen Bereich (Schlüsselkompetenzen) entwickelt. Wünschenswert ist, dass eine mittel- und längerfristige Arbeits- und Lebensperspektive erarbeitet wird und der Übergang in betriebliche Ausbildung oder Arbeit konsequent angegangen wird.

 

 

 

 

 

 
  • Das Ziel unserer Arbeit ist der Erfolg unserer Angebote, sowie die Zufriedenheit unserer Kunden. Wir wollen unsere TN erfolgreich qualifizieren und sie dauerhaft in das Arbeitsleben integrieren.
  • Unser Handeln orientiert sich an der Würde jedes Menschen und wird geleitet vom christlichen Menschenbild, das besagt, dass alle Menschen einen Wert in sich darstellen und in ihrer Bedürftigkeit Hilfestellungen erhalten sollen.
  • Wir setzen an den Bedürfnissen, Stärken und Ressourcen der jungen Menschen an und fördern dadurch einen produktiven Entwicklungsprozess und stärken die Selbsthilfepotentiale.
  • Wir stärken das Selbstwertgefühl und das Verantwortungsbewusstsein der jungen Menschen.
  • Unsere Qualifikationsangebote sind prozessorientiert und an die individuellen Lernmöglichkeiten angepasst. Sie werden begleitet von zielgruppenorientiertem Fachunterricht in Kleingruppen und pädagogischer Förderung.
  • Wir legen viel Wert auf ein freundliches und vertrauensvolles Hausklima, welches sich sowohl unter den Mitarbeitern als auch im Umgang mit den Teilnehmern zeigt.
  • Wir bieten realitätsnahe Bedingungen für einen erfolgreichen Übergang in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Wir helfen beim Erstellen der Bewerbungsmappe und bei der Praktikums-, Ausbildungsplatz- und Arbeitssuche.
  • Wir arbeiten eng mit unseren Kunden, den Praktikumsbetrieben, zusammen und können so auf eine breite Auswahl an Praktikumsplätzen in Friesoythe und Umgebung zurückgreifen.
  • Wir verfügen über langjährige Erfahrungen bei der Vermittlung in betriebliche Ausbildung und Arbeit, in der sozialpädagogischen Arbeit und im Aufbau regionaler Netzwerke.
  • Unser teambezogenes Arbeiten und der kooperative Umgang der Kollegen untereinander ist geprägt von fachlichem Austausch und gegenseitiger Anregung und Unterstützung.
  • “Gut“ ist für uns nicht gut genug.  Regelmäßig überprüfen wir die Zufriedenheit unserer Kunden und die Qualität unserer Arbeit durch Audits und die systematische Evaluation der Bildungsangebote. Wir fördern den regelmäßigen Dialog und die regelmäßige Fortbildung aller Mitarbeiter und alle Mitarbeiter tragen Eigenverantwortung für die ihnen übertragenen Aufgaben.
  • Wir kooperieren mit Kirchen, Ämtern, sozialen Einrichtungen, Schulen und Betrieben und gestalten so die sozialen Infrastruktur der Region aktiv mit.
  • Die ersten Schritte für einen internationalen Austausch mit Polen und Spanien, die die Umsetzung des europäischen Gedankens durch Jugendbegegnungen und gemeinsame Konzeptentwicklung mit europäischen Partnern auf beruflicher Ebene fördern sollen, sind in Vorbereitung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Sozialer Briefkasten Friesoythe | E-mail: sozialdienst.kath.maenner@ewetel.net Tel.: 04491 - 939691